Aktuelles

Science Day am Gisela-Gymnasium

Kann eine Büroklammer auf Wasser schwimmen? Kannst du viereckige Seifenblasen pusten? Diese und andere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus Passauer Grundschulen am Ende des zweiten Science Days am Gisela-Gymnasium beantworten. Die Antworten erarbeiteten sich die Mädchen und Jungen eigenständig mit Hilfe der Lehrerinnen Roxana Rösler und Gertrud Halupczok. Dabei durften die Kinder verschiedene Experimente ausprobieren. So wurden über brennenden Kerzen Luftballons mit Hilfe von Wasserdampf aufgeblasen, die Oberflächenspannung von Wasser genauer untersucht und Wasser mit Hilfe einer Elektrolyse in Sauerstoff und Wasserstoff zerlegt. Besonders dieses Experiment bleibt den Kindern bestimmt lange in Erinnerung, denn dafür mussten sie sogar Schutzbrillen aufsetzen und es hat mächtig geknallt.

 

R. R. Jan 2018

Lea Wagner aus der G6a holte sich den Sieg beim Vorlesewettbewerb des Gymnasiums

Mit durchwegs lustigen und mitreißenden Geschichten zeigten die Mädchen Lea Wagner und Lisa Weber (G6a) und Victoria Schaal und Veronika Wassermann (G6b), dass Niedernburg eine Hochburg des Lesens ist. „So knapp wie heuer war die Entscheidung schon lange nicht mehr!“, ließ die Jury – bestehend aus Direktor Rudolf Nerl, Fachbetreuerin Deutsch Heidi Dominik-Jetzlsperger, Deutschlehrerin Gabi Maier und Schülersprecherin Teresa Söldner – ausrichten. Ambitioniert und voller Emotionen und schauspielerischem Talent trugen die Schülerinnen erst ihre vorbereiteten Texte und danach jeweils einen Abschnitt aus einem unbekannten Buch vor. Das Publikum, bestehend aus den beiden 5. Gymnasialklassen, lauschte sichtlich begeistert. Letztlich entschied sich die Jury für Lea Wagner aus der G6a, die das Gymnasium Niedernburg beim Stadtentscheid im Februar vertrat. Für die Siegerin gab es einen Buchpreis, für die zweiten Siegerinnen jeweils eine kleine Süßigkeit. Weil die Entscheidung so knapp war, brauchten weder Lisa noch Victoria oder Veronika traurig sein, dass es nicht ganz zum Schulsieg reichte, denn sie haben sich mit ihren fantasievollen und lebendigen Vorträgen in die Herzen der Zuhörer gelesen.

 

TF Jan 2018

Adventlicher Morgenkreis der R9c für ihre „Tutorenkinder“

Am Montagmorgen des dritten Advents fanden sich alle Schülerinnen zuerst zu einer andächtigen Geschichte und einem gemeinsamen Lied im Meditationsraum ein. Dann wurde daraus ein geschäftiges Treiben im Handarbeitssaal der Schule. Dort bereitete bereits im Vorfeld die Klasse R9c verschiedene Stationen vor, in denen fleißig für Weihnachten gebastelt wurde. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Zum Abschluss überreichte die Klassensprecherin jeder Schülerin der R5c ein kleines Geschenk.

 

TM Dez 2017

Der Niedernburger Aventskalender startet wieder!

Der Startschuss für den Niedernburger Adventskalender ist gefallen und viele Schülerinnen warteten in der Pause gespannt auf die Verlosung des ersten Türchens! Wie im letzten Jahr werden alle Einnahmen an wohltätige Zwecke gespendet.

Freudenstrahlend nahmen die ersten 2 Gewinner ihr Geschenk entgegen!

Tropfsteine, Küchendienst, Nibelungen und Falken: Drei Erlebnistage im Schullandheim Riedenburg

Die 6. Klassen der Gisela-Realschule verbrachten drei erlebnisreiche Tage im Schullandheim Riedenburg. 68 Mädchen ließen Eltern, Schule und Handys hinter sich und genossen ein abwechslungsreiches Programm. Zusammen mit 7 Lehrkräften besuchten sie die Walhalla, erlebten einen Falkner und seinen Falken, machten eine Nachtwanderung, lernten in Burg Prunn das auch von Klster Niedernburg berichtende Nibelungenlied kennen, kletterten in eine Tropfsteinhöhle, aßen selbst gemachte Butter, ließen druckluftbetriebene Raketen steigen, veranstalteten einen Bunten Abend und und und....., am Besten anzusehen im Film. Pünktlich konnten die Schülerinnen am Freitag vor den Herbstferien wieder in die Obhut der Eltern übergeben werden - angemüdet, aber sichtlich stolz auf drei mit den Mitschülerinnen verbrachte Tage.

 

R. Hoßfeld / Nov 2017

Einführung des "Vernetzten Unterrichts"

Am Montag, den 16.10.2017, startet der Vernetzte Unterricht in den 7. Klassen. Bei den vernetzten Unterrichtseinheiten stehen Fragen und Herausforderungen im Mittelpunkt. Sie werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und Inhalte fächerübergreifend erarbeitet. So profitieren unsere Schülerinnen von einem besonderen Erfahrungs- und Bildungsgewinn.

Schülergericht gibt jugendlichen Tätern eine Chance

19 ausgewählte Schülerrichter von drei Passauer Schulen, darunter auch das Gisela-Gymnasium, werden künftig über leichtere Straftaten Gleichaltriger urteilen. Dazu setzen sie sich mit Ersttätern zusammen und überlegen gemeinsam, welche Strafe angebracht ist. Eröffnet wurde das Passauer Schülergericht am 09.10.2017 von Bayerns Justizminister Winfried Bausback im Landgericht Passau. Es ist das neunte Schülergericht in Bayern und das zweite in Niederbayern.

Gegenstand der vor den Schülergerichten verhandelten Fälle sind kleinere Delikte wie zum Beispiel einfache Ladendiebstähle, die normalerweise mit Sozialstunden geahndet werden. Voraussetzung ist, dass die 14-21 Jahre alten Straftäter geständig und mit der Beurteilung durch das "Schülergericht" einverstanden sind. Auf Empfehlung der Staatsanwaltschaft Passau landen sie dann vor einem Gremium, das aus drei dazu ausgebildeten Schülern besteht und von einem Sozialpädagogen begleitet wird.

Zielsetzung des Projekts ist eine nachhaltigere Wirkung der Sanktionen auf die jugendlichen Straftäter, da Jugendlichen die Meinung Gleichaltriger meist besonders wichtig ist und Einsicht und Akzeptanz beim jugendlichen "Richterspruch" daher größer sind.

Isabel Putz, Lara Piper und Marlene Utz (9. Klasse) sowie Sina Schotte, Antonia Schlattl und Maria Schätzl (10. Klasse) werden in diesem Schuljahr ehrenamtlich als Schülerrichterinnen des Gisela-Gymnasiums an diesem Projekt mitarbeiten.

R.Rösler / Okt 2017

 

Schulfest 2017

Zum Abschluss des Schuljahres 2016/2017 feierten Schülerinnen, Eltern und Lehrer der Gisela-Schulen das traditionelle Schulfest. Obwohl das Wetter nicht 100%-ig mitspielte, war die Stimmung großartig. Viele Tanz- und Gesangsbeiträge von Schülerinnen und Lehrern lieferten einen einen gelungenen Einstieg in die Ferienzeit. Auf ein Wiedersehen im Schuljahr 2017/2018!

 

Wettbewerb des Oberhaus-Museums und ein neuer Trickfilm

Morgenkreis im Dom

Eine Domführung mit Pfarrer Markus Kirchmeyer erlebten die Klassen R 5a und G 9a am Montag nach den Pfingstferien. Sowohl die Kleinen als auch die Großen lauschten den Ausführungen und staunten über die barocke Pracht des Passauer Doms.

Wir gratulieren...

... den Niedernburger Leichtathletinnen zum

1. Platz in der Wettkampfklasse II

3. Platz in der Wettkampfklasse III

6. Platz in der Wettkampfklasse IV

beim Kreisentscheid am 17. Mai in Passau.

Donaubotschafter - Schüleraustausch mit Günzburg

Nachdem bereits letztes Jahr Schüler aus dem Dossenberger Gymnasium Günzburg bei uns zu Besuch waren, begaben sich diesmal Schülerinnen des Gisela-Gymnasiums auf den Weg nach Schwaben. An drei Tagen (02.05.17 – 04.05.17) konnten sich 17 Mädchen aus den Klassen 9 und 11 in Begleitung von Herrn Steiner ein Bild von der Umgebung rund um Günzburg machen. Dabei stand das Thema „Hochwasserschutz an der Donau“ im Vordergrund. Unter der fachmännischen Leitung der Biologen Sebastian Diedering (mooseum) und Ralf Braun (Haus am Strom) erhielten die Schüler viele Informationen über Flutpolder, Renaturierung, Moore und natürlich auch Hochwasserschutz

J.S.

Fünftklässlerinnen erobern die Welt der Bücher

Wie auch alle anderen Fünftklässlerinnen der Gisela-Schulen machte sich die G5b mit ihrer Lehrerin Frau Finnemann auf den Weg, in die Welt der Bücher einzutauchen. Zum Welttag des Buches boten die Passauer Buchhändler auch in diesem Jahr wieder Führungen mit allem Wissenswertem rund ums Buch an. Die G5b machte Bücher Pustet unsicher, bestaunte das kleinste Buch der Welt und das älteste Buch der Firma Pustet. Vor allem die Firmengeschichte hatte es den Mädchen angetan. Die Erzählungen von Friedrich Pustet, der nur ein Jahr in die Schule gehen durfte und mit elf Jahren allein nach Regensburg marschierte, um dort eine Lehre zu beginnen, ließen die Mädchen staunen. Nach der interessanten Führung gab es für alle noch ein kleines Buchgeschenk, in dem gleich geschmökert wurde.

T. F.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisela-Schulen Passau-Niedernburg Impressum