Morgenkreis

So beginnt unsere Woche (Mo, 1. Stunde):

Wir begegnen uns freundschaftlich und aufmerksam.

Was uns wichtig ist

Der Mensch mit seinen seelischen, emotionalen und sozialen Bedürfnissen steht als Geschöpf Gottes im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Worauf wir reagieren

Die Oberflächlichkeit und Hetze des modernen Lebens, die vorwiegend materielle Ausrichtung, die Vereinsamung und Vereinzelung belasten den Menschen.

Oft wird er zur funktionierenden Marionette herabgewürdigt.

Wir fördern

Das Vertrauen, die Gesprächsfähigkeit, den Teamgeist und letztlich die Ich-Stärke und das Selbstbewusstsein. Werte werden nicht nur vermittelt, sondern gelebt.

Wie das konkret aussieht

  • Nach jedem Wochenende versammeln wir uns zuerst als Gemeinschaft. Jede Schülerin kommt mit anderen Erfahrungen und Stimmungen in die Schule. Deshalb gehen wir nicht sofort zur Tagesordnung über.
  • Wir nehmen uns bewusst wahr und stellen die schlichte Frage: Wie geht es Dir?, bzw. in der Gemeinschaft: Wie geht’s uns?
  • Durch geeignete Impulse setzen wir einen Prozess in Gang, der uns zum Nachdenken und zum Gespräch anregt.
  • Damit öffnen wir uns für die Fülle und die Schicksalhaftigkeit des Lebens.
  • Das Schöne hat darin ebenso seinen Platz wie das Belastende.
  • Gehen wir ehrlich und offen damit um, wächst unsere Gemeinschaft spürbar zusammen. Das stärkt auch den Teamgeist und fördert das individuelle Glück.
  • Das ruhige Sich-Sammeln und Zu-sich-Finden ist eine gute Voraussetzung für eine erfolgreiche Schulwoche.
  • Wertvolle Begegnungen und Gespräche wirken sich auch auf das Schulklima positiv aus. Zudem eröffnen sie Horizonte, die weit über den schulischen Alltag hinausgehen.

Adventlicher Morgenkreis der R9c für ihre „Tutorenkinder“

Am Montagmorgen des dritten Advents fanden sich alle Schülerinnen zuerst zu einer andächtigen Geschichte und einem gemeinsamen Lied im Meditationsraum ein. Dann wurde daraus ein geschäftiges Treiben im Handarbeitssaal der Schule. Dort bereitete bereits im Vorfeld die Klasse R9c verschiedene Stationen vor, in denen fleißig für Weihnachten gebastelt wurde. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Zum Abschluss überreichte die Klassensprecherin jeder Schülerin der R5c ein kleines Geschenk.

 

TM Dez 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisela-Schulen Passau-Niedernburg Impressum