Unsere Schule

 

 

Die Gisela-Schulen Passau-Niedernburg sind Mädchenschulen in kirchlicher Trägerschaft und bestehen aus dem Gisela-Gymnasium und der Gisela-Realschule. Zwischen den verschiedenen Schularten besteht eine enge Verbindung und Zusammenarbeit.

Der Schulträger der Gisela-Schulen ist die Diözese Passau, vertreten durch den Bischof Dr. Stefan Oster SDB.

Wir bieten unseren Schülerinnen in unserer Schule moderne Unterrichtsformen, um deren individuellen Lernbedürfnissen gerecht zu werden sowie Teamgeist und soziale Verantwortung ausbilden zu können. Egal ob Haupt- oder Nebenfach - wir vermitteln in allen Fachbereichen das entsprechende Wissen und fördern unsere Schützlinge mit Arbeitsgemeinschaften und Projekten.

 

Wichtige Schwerpunkte stellen die berufliche Orientierung sowie die Stärkung sozialer und ethischer Kompetenzen dar, Gebiete, in denen immer wieder Aktionen und Projekte stattfinden. Zudem orientieren sich die Gisela-Schulen am Konzept der Marchtaler-Plan-Pädagogik.

Welche Schulabschlüsse sind möglich?

An den Gisela-Schulen können staatlich anerkannt sowohl die Mittlere Reife als auch die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) erworben werden. Durch unsere Übergangklasse bieten wir die Möglichkeit auch nach dem Realschulabschluss das Abitur zu erreichen.

 

Welche besondere Ausrichtung haben die Gisela-Schulen?

Die Gisela-Schulen orientieren sich am Konzept der Marchtaler-Plan-Pädagogik. Durch verschiedene Elemente (Morgenkreis, Freie Stillarbeit, Vernetzte Unterrichtseinheiten) den Jahrgangstufen 5 – 9 wird die Eigenständigkeit, das Selbstvertrauen und individuelle Entwicklung gezielt gefördert und gefordert.

 

Wie gestaltet sich der Schulweg?

Durch ein enges Netz von Stadt-, Sonder- und Überlandbussen sind die Gisela-Schulen und ihre Schülerinnen in der Stadt und dem Landkreis Passau bestens angebunden. Um die Umstellung für unsere neuen Schülerinnen der 5. Klasse so einfach wie möglich zu machen, findet in den ersten Wochen des neuen Schuljahres für jede Klasse eine Busschule statt. Zusätzlich übernehmen unsere älteren Schülerinnen bei Problemen auch Buspatenschaften und begleiten ihre neuen Mitschülerinnen von der Bushaltestelle zuhause bis in die Schule.

 

Wird Schulgeld verlangt?

Nein. An den Gisela-Schulen gilt grundsätzlich: Schulgeldfreiheit, Lernmittelfreiheit und Kostenfreiheit.

 

Wie ist das Fremdsprachenangebot?

An den Gisela-Schulen stehen unseren Schülerinnen mehrere Fremdsprachen zu Auswahl. So können die Mädchen an der Realschule neben Englisch auch das Fach Französisch belegen. Am Gymnasium wird grundsätzlich mit der Fremdsprache Englisch begonnen, später können die Schülerinnen zwischen Latein, Französisch und Italienisch (spätbeginnend) wählen. Außerdem wird Italienisch als Fremdsprache zusätzlich als Wahlfach angeboten.

 

Sind Schulfahrten bzw. ein Schüleraustausch möglich?

Ja, wir bieten unseren Mädchen die Möglichkeit durch eine Vielzahl von Fahrten ihren Horizont und Einfahrungen auch über den Unterricht hinaus zu erweitern und neue Eindrücke zu sammeln.

 

Gibt es ein Nachhilfeangebot?

Die Nachhilfebörse der Gisela-Schulen bietet Schülerinnen, die Schwierigkeiten in einem Hauptfach haben, die Möglichkeit, einen geeigneten Nachhilfelehrer zu finden.

Unsere Beratungslehrerinnen können dabei auf breites Spektrum an Nachhilfelehrern und -lehrerinnen zurückgreifen und bieten für jeden die geeignete Hilfestellung: ältere Schülerinnen, Studentinnen und Stundenten und Lehrkäfte.

 

Gibt es Förderangebote?

Am Gisela-Gymnasium werden in den Klasse 5 - 8 Intensivierungsstunden für die Schülerinnen angeboten. Diese finden zusätzlich zu den in der Stundentafel vorgeschriebenen Unterrichtsstunden statt und sind fest im Stundenplan verankert. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. In der sechsten Klasse besteht die Option, eine Französisch- bzw. Lateinförderstunde zu besuchen. Auch an der Gisela-Realschule haben die Schülerinnen der Unterstufe die Möglichkeit durch Differenzierungsstunden ihr Wissen, insbesondere im Fach Deutsch, zu festigen und zu vertiefen.

 

Gibt es AG’s oder Wahlfächer?

Die Gisela-Schulen Passau-Niedernburg bieten ihren Schülerinnen über den Fachunterricht hinaus noch weitere, interessante Aktivitäten. Im Rahmen von Wahlfächern können die Schülerinnen ihre Interessen vertiefen, Unterrichtsinhalte praktisch anwenden und klassen- und jahrgangsstufenübergreifend soziale Kontakte knüpfen.

 

Gibt es ein Betreuungsangebot?

Unsere offene Ganztagesbetreuung ist ein Angebot für Kinder, die am Nachmittag in der Schule betreut werden sollen. Hierfür steht ein großzügiger Neubau mit einem Aufenthaltsraum und zwei Räumen für die Schularbeiten zur Verfügung. Drei fest angestellte Betreuerinnen beaufsichtigen die Schülerinnen.

 

Wie ist die digitale Ausstattung?

Die digitale Ausstattung unsere Schule ist auf einem hohen Niveau und wird im Rahmen der Digitalisierung stetig erweitert. So finden sich in jedem Klassenzimmer eine Dokumentenkamera, Beamer und Lautsprechanlage mit deren Hilfe der Unterricht interessant und anschaulich gestaltet werden kann. Durch Blu-ray- und DVD-Player können die Unterrichtsinhalte anhand sinnvoll ausgewählter Filmesequenzen unterstützt werden. Darüber hinaus umfasst unsere Ausstattung mehrere Klassensätze an Tablets und ein WLan-Netz, dass im gesamten Schulgebäude verfügbar ist und von unseren Schülerinnen zu Unterrichtszwecken verwendet werden kann. Schließlich verfügt unsere Schule über 3 vollausgestatte Computerräume.

 

Wie groß sind die Klassen?

Die Vorgaben für die Klassenbildung des Kultusministeriums sehen aktuell sowohl an der Realschule als auch am Gymnasium eine Obergrenze (Klassenteiler) von 33 Schülern vor. Mit unserem Durchschnitt von 23 Schülerinnen liegen wir weit unter diesem Teiler. Insbesondere in der Unterstufe legen wir großen Wert auf kleine Klassengrößen um eine individuelle Betreuung und Förderung zu gewährleiten.

 

Gibt es fachübergreifende Projekte?

Einmal im Jahr wird der Unterricht an der Gisela-Schulen Passau-Niedernburg ausgesetzt und die Schülerinnen können sich eine Woche lang einem Thema widmen. In praxisorientierten Arbeitsgruppen wird dieses Thema, unter Anleitung unserer Lehrerinnen und Lehrer, intensiv erörtert. Die Entwicklung des sozialen Verantwortungsbewusstseins und das Zusammengehörigkeitsgefühl sind uns wichtig und werden durch eine Vielzahl von Projekten und Veranstaltungen über das Schuljahr hinweg gestärkt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gisela-Schulen Passau-Niedernburg Impressum/Datenschutz